Elektrisches Küchengerät: Hersteller & Küchengeräte kaufen

Elektrisches Küchengerät: die Geschichte elektrischer Küchenhilfsgeräte, Hersteller elektrischer Küchengeräte und was sollte man beim Küchengeräte kaufen beachten.
Elektrisches Küchengerät: die Geschichte elektrischer Küchenhilfsgeräte, Hersteller elektrischer Küchengeräte und was sollte man beim Küchengeräte kaufen beachten.

Elektrisches Küchengerät: Hersteller, Geschichte und Tipps zum Küchengeräte kaufen

Erinnern Sie sich noch? An die urige Küchenstube zu Kindheitszeiten? Reisen Sie mit Ihren Gedanken doch einmal zurück in Ihre Jugend und erinnern Sie sich an die Küchenhilfsgeräte, die Sie damals zu Hause hatten. Abgesehen von der heutzutage nicht mehr so häufig verwendeten Blümchentapete und der Tatsache, dass inzwischen hin und wieder auch die Herren des Hauses hinter dem Herd stehen, erleichtern uns zahlreiche fleißige elektrische Küchengeräte die Arbeit in unseren modernen Küchen: Ein elektrisches Küchenhilfsgerät wie der Kaffeevollautomat, der am frühen Morgen den Kaffee auf Knopfdruck zubereitet und uns etwas die Laune aufheitert oder eine Popcornmaschine, die uns ohne große Anstrengung nach einem ereignisreichen Tag auf der Arbeit den Feierabend vor dem Fernseher versüßt.

Elektrische Küchengeräte gibt es dabei in allen Ausführungen, klein, groß, geräuscharm, batteriebetrieben, unnütz, multi-funktional oder auf eine bestimmte Tätigkeit spezialisiert. Sie erleichtern uns das Kochen nicht nur, sondern beschleunigen den Vorgang meist um einiges. Neben der Beschleunigung und Vereinfachung sollen die elektrischen Küchenhilfsgeräte auch zur Verbesserung der Nahrungszubereitung und der anschließenden Konservierung durch Kühlen oder Gefrieren beitragen. Die Geräte nehmen uns dabei Aufgaben wie Raspeln, Rühren, Schneiden, Entsaften, Kühlen, Backen, Kochen und viele mehr ab. Mit dem richtigen Küchengerät und der entsprechenden Bedienung gelingt (fast) alles.

Im Folgenden werden wir Ihnen nicht stumpf und trocken erklären, dass ein Wasserkocher Wasser kocht und ein Brotbackautomat Brot backt, sondern einige relevante und interessante Fragen rund um das Thema elektrische Küchengeräte beantworten:

Wann wurden die ersten elektrischen Küchengeräte entdeckt und wann kamen sie tatsächlich flächendeckend zum Einsatz?

Mechanisch betriebene Küchenhilfsgeräte gab es bereits vor der Entdeckung der Elektrizität. Hierzu gehörten Geräte wie der Fleischwolf oder das Rührgerät. Die meisten mechanischen Küchenwerkzeuge wurden über Handkurbeln betrieben. Im Jahr 1900 hatte man sogar bereits eine handbetriebene Spülmaschine entwickelt.

Doch wann wurden die ersten elektrischen Küchengeräte gebaut?

Die Ursprünge der elektrischen Küchenhelfer führen in die Anfänge des 20. Jahrhunderts zurück. Im Jahr 1906 wurden der erste komplette Elektroherd sowie eine elektrische Bratpfanne präsentiert. Vier Jahre später gab es dann auch schon das erste Modell eines Kühlschranks. Auch einen elektrischen Mixer hatte man zu dieser Zeit bereits entwickelt. Die ersten elektrisch betriebenen Spülmaschinen folgten bald darauf, wiesen jedoch einen wesentlich höheren Wasserverbrauch als heutige Modelle auf und konnten nur für hitzebeständiges Geschirr genutzt werden. Die Idee, Brot mit einem elektrischen Toaster aufzubacken, hatte man 1926 in die Realität umgesetzt. Im Jahr 1956 wurde die erste Mikrowelle auf den Markt gebracht und 30 Jahre später besaßen bereits 95% aller Haushalte einer Mikrowelle. Wie diese Daten zeigen, schritt die Entwicklung der Elektro Haushaltsgeräte von deren ersten Versionen bis zur tatsächlichen Einführung auf den Markt schnell fort und Elektro Küchengeräte waren bald weit verbreitet. Heutzutage könnten wir uns wohl den Küchenbetrieb ohne elektrische Geräte nicht mehr vorstellen.

Welche Materialien werden für die Herstellung von Küchengeräten verwendet?

Da in der Küche Nahrungsmittel verarbeitet werden, die wir schließlich zu uns nehmen, ist es besonders wichtig, dass bei der Herstellung der Küchengeräte und des Küchenzubehörs hochwertige und dafür geeignete Materialien verwendet werden. Qualitativ hochwertige Geräte verwenden zur Verarbeitung heutzutage meist rostfreien Stahl, um die hygienische Zubereitung sicher zu stellen. Da die meisten Haushalte so wenig wie möglich von Hand abwaschen wollen, werden zudem zunehmend spülmaschinenfeste Bauteile verwendet. Zudem achten Küchengeräte Hersteller inzwischen darauf, mikrowellenfestes Küchenzubehör zu produzieren und kennzeichnen dieses entsprechend aus. Nicht nur die Waschbar- und die Erhitzbarkeit, sondern auch die saubere Verarbeitung der Geräte spielen eine wichtige Rolle.

Ein Rührgerät darf beispielsweise trotz seines elektrischen Motors kein Öl an die zu rührenden Zutaten abgeben. Generell achten Verbraucher immer mehr auf die Verwendung hochwertiger Materialien im Umgang mit Nahrungsmitteln und entsprechend reagieren auch die Hersteller auf dieses Bewusstsein.

Welche Prüf-und Qualitätssiegel für Küchengeräte gibt es und was sagen sie aus?

Elektrische Küchengeräte: Prüfsiegel und Qualitätssiegel
Elektrische Küchengeräte: Prüfsiegel und Qualitätssiegel

CE-Kennzeichnung: Die Anbringung der CE-Kennzeichnung ist für den Hersteller verpflichtend. Das Zeichen bestätigt, dass das Produkt konform zum europäischen Binnenmarktrecht ist. Es handelt sich hierbei also um kein Prüfsiegel, sondern lediglich um ein Verwaltungszeichen und kann als „Reisepass“ im europäischen Binnenmarkt angesehen werden.

GS-Kennzeichnung: GS steht für „Geprüfte Sicherheit“. Mit diesem Siegel werden verwendungsfertige Produkte versehen, die den Anforderungen des §21 des Produktsicherheitsgesetzes entsprechen. Es handelt sich hierbei um das europaweit einzige gesetzlich geregelte Prüfzeichen für Produktsicherheit. Die Zertifizierung ist freiwillig.

VDE-Kennzeichnung: Der VDE (Verband der Elektrotechnik) ist bekannt für seine strengen Sicherheitsvorschriften und hohen Sicherheitsstandards. Für die Prüfung des VDE-Instituts können sich Unternehmen freiwillig anmelden, die Zertifizierung ist nicht obligatorisch. Das Prüfsiegel hat die Form eines Dreiecks mit der Inschrift „VDE“.

TÜV-Zertifizierung: Unter der Bezeichnung TÜV werden eingetragene technische Überwachungsvereine zusammengefasst, die zahlreiche verschiedene Prüfungen und Zertifizierungen von Produkten durchführen. Auf dem TÜV-Zertifikat steht geschrieben, worauf das Produkt geprüft wurde. Elektro Küchengeräte werden beispielsweise häufig auf nach dem heutigem Stand der Wissenschaft gesundheitsgefährdende Schadstoffe überprüft. Besonders beliebt bei Küchenhilfsgeräten wie beispielsweise Geschirrspülern ist auch das Green Product-Zeichen, das die Umweltfreundlichkeit sowie die Energieeffizienz eines Produktes zertifiziert. Auch die Ergonomie und elektromagnetische Verträglichkeit von Elektro-Küchengeräten kann von dem Prüfhaus zertifiziert werden. Die Zertifizierungen sind generell freiwillig.

EU-Energielabel: Das Label kennzeichnet den Energieverbrauch von Elektrogeräten und informiert über zur Kaufentscheidung beitragenden Informationen wie beispielsweise die Energieeffizienzklasse. Die elektrischen Küchengeräte werden abhängig vom Energieverbrauch in die Klassen von A+++, A++, A+, A bis G eingestuft. Geräte der Klasse A+++ sind dabei besonders energieeffizient, während der Klasse G Geräte mit sehr hohem Energieverbrauch zugeordnet werden. Zudem wird auf dem EU-Label u.a. der Energieverbrauch in kW/h und das durch das Gerät verursachte Geräusch angegeben.

Spülmaschinenfestigkeit: Viele Produkte werden vom Hersteller mit dem Begriff „spülmaschinengeeignet“gekennzeichnet. Hierbei handelt es sich lediglich um einen vom Hersteller aufgrund eigener Erfahrungen gewählten Begriff. Das Symbol der Spülmaschinenfestigkeit hingegen zeigt, dass das Produkt nach DIN-Normen geprüft wurde.

Mikrowellengeeignet: Mikrowellen-Symbole deuten drauf hin, dass die damit versehenen Produkte grundsätzlich für den Gebrauch in der Mikrowelle geeignet sind. Es wird allerdings nicht definiert über welchen Zeitraum und bei welcher Temperatur die Artikel erhitzt werden dürfen.

Benutzt man jemals alle seine Elektro Haushaltsgeräte?

Diese Fragestellung aus der Philosophie der elektrischen Küchengeräte kann wohl nicht eindeutig beantwortet werden. Fakt ist, dass Sie einen großen Einfluss darauf haben, wie häufig Sie die Haushaltsgeräte nutzen. Gut überlegte Kaufentscheidungen führen seltener dazu, dass Geräte letztlich im Keller verstaut und nie benutzt zu werden. Auch die Einrichtung und der Aufbewahrungsort Ihrer Küchengeräte haben einen großen Einfluss darauf, ob Sie diese schließlich auch wirklich nutzen. Allerdings lässt sich vermutlich in jedem noch so kleinen Haushalt ein Elektro-Küchengerät auffinden, das in einer Ecke verstaubt.

Ist man produktiver, wenn die Küche effektiv gestaltet ist?

In einer effektiv gestalteten Küche arbeitet man effizienter und spart Zeit.
In einer effektiv gestalteten Küche arbeitet man effizienter und spart Zeit.

Die Produktivität bei der Zubereitung von Nahrungsmitteln in der Küche hängt deutlich von der Gestaltung Ihrer Küche ab. Umso effektiver die Kücheneinrichtung angeordnet ist, umso besser kann gearbeitet werden. Stellen Sie sich vor, Sie müssten jedes Mal auf eine Leiter steigen, um den auf dem obersten Küchenregal befindlichen Herd zu nutzen. Und Salz und Pfeffer wären hinter dem mit Kuchenbackformen überfüllten Regal verstaut und Sie müssten jedes Mal das gesamte Regal ausräumen, um etwas Salz in das auf dem obersten Küchenregal kochenden Nudelwasser zu geben. Das Kochen wäre nicht nur äußerst mühselig, sondern würde auch unheimlich viel Zeit in Anspruch nehmen. Wir nutzen die Küche täglich mehrmals.

Häufig soll es schnell gehen und umso wichtiger ist daher die effektive Gestaltung Ihrer Küche. Verstauen Sie selten benutzte Geräte und Utensilien und installieren Sie bedeutende Küchenhilfsgeräte griffbereit und praktisch. Ordnen Sie Geräte, die Sie häufig in Kombination einsetzen, nebeneinander an und halten Sie Ihre Arbeitsflächen frei und zur Nutzung bereit. Auch die Küchengeräte sollten dabei auf Ihre Anforderungen angepasst sein. Wenn Sie jeden Morgen für die komplette Familie Brot toasten, bringt Sie ein Einschlitz-Toaster vermutlich zur Verzweiflung und ein riesiger Brotbackautomat für einen Studentenhaushalt führt dazu unnötig viele Zutaten verbacken zu müssen, um nach einigen Tagen ein vertrocknetes Stück Brot zu entsorgen. Eine effektiv gestaltete Küche steigert nicht nur die Produktivität, sondern auch den Spaß an der Zubereitung!

Was tun mit elektrischen Küchengeräten, die nicht mehr benötigt werden?

Ist Ihr Elektro Küchengerät veraltet oder kaputt und hat seinem Zweck ausgedient, dann heißt es wohl leider Abschied nehmen. Grundsätzlich wichtig ist, dass haushaltsübliche Elektrogeräte aufgrund des Schadstoffgehaltes unter keinen Umständen über die Hausmülltonne entsorgt werden dürfen. Die Entsorgung muss auf einem hierfür vorgesehenen Recyclinghof oder über den Sperrmüll erfolgen. Meist können die Geräte entgeltfrei und zugleich sachgemäß entsorgt werden. Noch funktionierende Geräte, bei denen es schade wäre, diese zu entsorgen, können Sie auch versuchen über Tausch- und Verschenkmärkte oder Verkaufsportale anzubieten. Vielleicht findet sich doch ein Abnehmer, der für das Elektro-Gerät noch einen Nutzen findet.

Wenn Sie ein Hobbybastler sind, können Sie das Küchengerät oder einzelne Bestandteile (wie beispielsweise den Motor) verwerten und für Elektro-Bastelobjekte weiterverarbeiten. Für die technisch eher wenig bewanderten Küchengerätbesitzer unter uns kann auch die Verwendung eines veralteten oder nicht mehr funktionierenden Elektro-Gerätes zu Dekorationszwecken in Erwägung gezogen werden. Werden Sie kreativ oder lassen Sie sich von zahlreichen Ideen im Internet inspirieren. Warum pflanzen Sie Ihr Basilikum-Pflänzchen beim nächsten Mal nicht in die alte Küchenmaschine und verleihen Ihrer Küche damit einen stilvollen und einzigartigen Hauch von Kreativität!

Was sollte beim elektrischen Küchengerät kaufen beachtet werden?

Grundsätzlich sollten Sie, wenn Sie ein elektrisches Küchengerät kaufen, auf dessen Leistung, Material und nicht zuletzt der zu erwartenden Lebensdauer achten. Überlegen Sie sich genau, wie häufig Sie das Küchenutensil effektiv in Ihrem Küchenalltag einsetzen können und welchen Nutzen Sie sich davon versprechen. Lohnt sich beispielsweise ein Kaffeevollautomat für Menschen, die einmal monatlich Kaffee trinken? Steht der Preis im Verhältnis zu dem Nutzen, den Ihnen der Küchenhelfer bringen wird? Bedenken Sie zudem auch sorgfältig in welcher Größe Sie das Küchengerät gerne hätten und ob Sie auch genügend Platz für dessen Installation bzw. Aufbewahrung in der Küche haben.

Wenn der Brotbackautomat nicht mehr in die Küche passt und auf dem Dachboden verstaut werden muss, wird er seine Backfähigkeit wohl eher im Ausnahmefall unter Beweis stellen können und Sie werden dann doch den Gang zum Bäcker bevorzugen.

Denken Sie, wenn Sie ein elektrisches Küchengerät online kaufen oder ein Küchengerät bestellen, praxisbezogen und versichern Sie sich, dass das Gerät allen Ihren Hauptanforderungen gerecht wird. Sind die Rührschüssel und die Rührstäbe des neuen Rührgerätes auch spülmaschinenfest und ist die Größe der Schüssel passend für die Mengen, die Sie für gewöhnlich zubereiten? Fragen wie diese sollten Sie sich stellen.

Sie wissen nun schon ganz genau welche Art von Küchengerät es sein soll, welches Küchengerät kaufen Sinn macht und welche Anforderungen Sie daran haben? Sie wissen auch, welchen Hersteller von Küchengeräten Sie bevorzugen? Umso besser, dann nutzen Sie die Möglichkeiten, die sich einem als Verbraucher im Internet eröffnen. Recherchieren Sie etwas über Ihre derzeitigen Favoriten und  nutzen Sie die Möglicheit, hochwertige Küchengeräte online günstig zu bestellen. Welche Erfahrungen haben Nutzer gemacht? Was gilt es bei dem jeweiligen Gerät zu beachten? Wurde es eventuell bereits von Stiftung Warentest oder anderen Institutionen auf Herz und Nieren geprüft? Schauen Sie sich die Erfahrungen, Küchengeräte Tests und Empfehlungen gründlich an und wägen Sie ab, welches Modell bzw. welcher Küchengeräte Hersteller das für Ihre Bedürfnisse passende Küchenhilfsgerät anbietet. Vielleicht hat bei Ihnen im Bekanntenkreis auch schon jemand Erfahrung mit dem Gerät gemacht und kann Sie etwas informieren? Auch das Team des Elektro4000 Küchengeräte Online Shops hilft Ihnen gerne mit Erfahrung und Fachwissen weiter. Setzen Sie sich einfach mit uns in Verbindung und lassen Sie sich von unseren Experten beraten. In unserem Küchengeräte Online Shop können Sie hochwertige Küchengeräte günstig kaufen.

Wer gehört zu den renommierten Küchengeräte Marken und Küchengeräte Herstellern?

Wie bereits angesprochen, sollte es uns bei Küchengeräten immer bewusst sein, dass mit Nahrungsmitteln gearbeitet wird und wir diese letztendlich verzehren. Qualitativ hochwertige Elektro-Geräte sind hier also äußerst empfehlenswert und daher bevorzugen viele auf Produkte aus dem Sortiment von namenhaften Elektrogeräte Herstellern und Marken zurückzugreifen. DeLonghi beispielsweise ist ein Hersteller, der nicht nur im Bereich der Elektro-Küchengeräte aber auch mit anderen elektronischen Haushaltsgeräten überzeugt. Bei Elektro4000 führen wir neben Kaffeeautomaten und -mühlen auch Eiscreme-Automaten, Mikrowellen, Tischbackofen und vieles mehr von DeLonghi. Alle elektrischen Küchengeräte können in unserem Küchengeräte Online Shop günstig bestellt werden.

Mit Küchengeräten von Siemens können Sie z.B. Ihre komplette Küche ausstatten. Der Großkonzern stellt Küchenmaschinen, Toaster, Saftpressen, Mixgeräte und Wasserkocher her – um nur einige Beispiele zu nennen. Ähnlich wie Siemens bietet auch Kenwood eine riesige Auswahl an qualitativ-hochwertigen Küchengeräten. Vom Brotbackautomaten über den Toaster bis hin zur Beerenpressen finden Sie die unterschiedlichsten Elektro-Küchenhelfer von Kenwood.

Stöbern Sie doch einfach im Sortiment unseres Küchengeräte Online Shops Elektro4000 und entdecken Sie unter den zahlreichen Produkten eines, das Ihnen die Arbeit in der Küche noch etwas erleichtert. Sollte Ihnen bei den vielen Geräten schon der Kopf brummen und Ihnen zahlreiche Fragen durch den Kopf gehen, dann wenden Sie sich gerne an das Expertenteam unseres Küchengeräte Online Shops. Wir helfen Ihnen jederzeit gerne mit unserem Fachwissen weiter!

Elektrisches Küchengerät: Hersteller & Küchengeräte kaufen